Sommerloch

In den letzten 1,5 Monaten war ich in einem richtigen Sommerloch gefangen. Ihr kennt das? Der Umzug, die Kindergartenferien, Geburtstagsfeier usw. Dann noch das schöne Wetter, dass man unbedingt draußen genießen musste.

Jetzt wird es aber langsam mal wieder Zeit für ein paar kreative Beiträge hier im Blog. Ich habe schon eine Nähliste für den Herbst gemacht, der ich auch eine extra Seite widme, damit ich immer den Überblick behalte. Hier findet ihr also meine To-Sew-Liste. Aktuell für den Herbst/Wingter, aber ich werde das dann sicher auch im nächsten Jahr wieder anlegen. Es wird bestimmt auch noch etwas schönes dazu kommen, sobald ich ein tolles Schnittmuster entdecke. Ich hoffe, dass ich das meiste davon dann auch tatsächlich umsetzen werde. Ihr wisst ja immer wieder das ist. Vorstellungen habe ich jedenfalls schon hunderte. Muss es nur noch mit der Ausführung klappen. 😉

Advertisements

Überraschung zum Donnerstag

Da dachte ich, ich muss noch unendlich lange 4 Tage bis zur Erscheinung des Rike-Schnittmusters von Frau Liebstes warten und dann die freudige Nachricht bei Facebook – Rike ist schon heute online. *hüpffreuhurra* Auf Ki-Ba-Doo geschaut und tatsächlich. Kein verspäteter Aprilscherz also.

Das Schnittmuster befindet sich nun also in meiner Sammlung und es schaut schon auf den ersten Blick ganz toll, aber auch anspruchsvoll aus. Trotzdem kann es nun auch direkt an die Planung für das Sommermädchen sew-along gehen. Ich bin zwar immer noch nicht sicher, welches Schnittmuster es wird, aber der Stoffverbrauch ist etwa gleich und ich kann immerhin schon mal da einen Schritt weiter kommen.

Natürlich habe ich neben diesem Projekt auch mein D.I.Y. Projekt im April nicht vergessen. Hier mal die Stoffe, die ich für die Feli und die Beinschmeichelei ausgesucht habe:
IMG_6865-001

Beides Hamburger Liebe Stoffe. Der neue „My friend Polly“ in lila ist für die Feli. Gekauft habe ich ihn bei Stoffwelten. Und für die Leggings habe ich den Stoff „Maxi Dots“ in lila ausgesucht. Diesen habe ich bei Michas Stoffecke gekauft. Nun stellt sich nur noch die Frage, ob ich die Leggings auf 3/4 kürze oder ob ich sie lang lassen soll?! Immer diese schweren Entscheidungen. 😉

Me Made Mittwoch [Eins]

Immer wieder mittwochs ist der Me Made Mittwoch ein großes Thema auf den Blogs, die ich so lese. Diese Woche habe ich beschlossen, einfach auch mal mitzumachen. Die Vorstellung meiner Shelly steht ja auch noch aus und da ist das doch die Gelegenheit.

Seit längerem schlich ich schon um das Shelly-Schnittmuster von Frau Jolijou, das immer wieder von vielen Näherinnen gern genäht wird. Nun endlich habe ich auch meine erste Shelly genäht und bin begeistert. Der Schnitt ist sehr variabel und das neue Kleidungsstück ist sehr schnell genäht. Egal ob mit kurzen oder langen Ärmeln, gerade oder figurbetont geschnitten, mit oder ohne Maxi-Kragen. Shelly kann man immer wieder neu gestalten.

Ich habe meine Shelly in der Größe 36 ohne Nahtzugabe genäht. Ich habe mich für den Maxi-Kragen und gegen die Kräuselung entschieden. Und natürlich für kurze Ärmel, um im Frühling länger was davon zu haben. Ich wollte unbedingt ein Shirt, dass figurbetont geschnitten ist, weil ich das einfach lieber trage.

Und so sieht meine Shelly nun aus:
IMG_6855

Das Bild ist nicht das beste, aber ohne Stativ und Fotografenbruder zur Hand und nur mit Kameraüberlistung, bin ich froh, dass überhaupt ein annehmbares rausgekommen ist.

Ich wollte es diesmal nicht allzu bunt und habe mich für einen dunkelblauen Jersey entschieden. Trotzdem müssen ein paar Akzente immer sein und da kam der Pünktchenjersey gerade richtig.

Wer sehen will, was die anderen Teilnehmer/innen heute am Me Made Mittwoch so vorstellen, der klickt hier.

Sommermädchen sew-along

Bei Frau Liebstes habe ich von dem Sommermädchen sew-along von Kekas Welt gelesen und war sofort von der Idee begeistert.

Ziel ist es, Ende Mai ein tolles Sommerkleidchen für ein Mädchen präsentieren zu können. Natürlich nähe ich für das Töchterlein. Den passenden Anlass gibt es auch. Meine Mutter wird im Juni 50 Jahre und das muss natürlich gefeiert werden. Da kommt so ein Kleidchen doch genau richtig.

Unterteilt ist das Sommermädchen sew-along wie folgt:
08.04.2013 – Ideensammlung … Erste Ideen zum Projekt. Eventuell Vorstellung der Stoffe, Schnitte etc.
22.04.2013 – Ich habe angefangen … ist der Stoff der Richtige? Ist der Schnitt gut?
06.05.2013 – Es passt … und es fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten.
20.05.2013 – Finale … Endlich fertig! Nun kann das Kleidchen stolz präsentiert werden!

Ideensammlung

Schnittmuster

Ich habe überlegt, welchen Schnitt ich nehmen soll und habe nun zwei in der engeren Auswahl.
Schnitt 1 ist ein Kleidchen aus der Ottobre 1/2008 namens „Rose Dress“. Ich finde das Kleidchen sehr schön und hatte schon länger vor es zu nähen.
Foto(2) Foto(3)

Schnitt 2 ist noch gar nicht auf dem Markt, aber Frau Liebstes hat aber schon mal einen Einblick gewährt. Rike kommt am 15.04.2013 und ich finde es schon vom ersten Foto her wunderschön.

Stoff

Hier ist dieAuswahl natürlich riesig und ganz sicher bin ich mir noch nicht, aber eventuell wird es etwas gepunktetes aus der neuen Happy-Kollektion von Hamburger Liebe. Die Stoffe habe ich ja schon im Auge, seit sie vorgestellt wurden und deshalb sind sie auf jeden Fall große Favoriten. Ansonsten gucke ich noch mal, was die Stofflädchen online so zu bieten haben.

Wer auch noch mitmachen will und noch Ideen zu Schnittmustern und Stöffchen sucht, der kann sich bei Kekas Welt mal umschauen, was die anderen Teilnehmerinnen so nähen wollen. Ich freue mich sehr auf das Projekt und bin gespannt, welches Kleid ich euch dann am 20.05. präsentieren kann.

Der April ist da …

… und somit ist es an der Zeit, mein D.I.Y. Projekt für diesen Monat vorzustellen.

Im letzten Monat war ich dran und diesen Monat gibt es mal wieder etwas für die Tochter. Ich habe mich für eine Kombi entschieden, weil ich finde, dass beides so wunderbar zusammen passt. Es gibt eine Ballontunika Feli und eine Beinschmeichelei von Fräulein Rosa. Nähen werde ich beide Teile aus Hamburger Liebe Stöffchen. Einer davon aus der brandneuen Serie My friend Polly.

Heute wird zugeschnitten und Montag fange ich dann mit dem Nähen an. Morgen ist nämlich die Kommunion meines Patenkindes und wir werden den ganzen Tag unterwegs sein und uns die Bäuche mit tollen Leckereien vollschlagen.

Neues Nähbuch

Meine liebe Freundin ist gerade auf Heimaturlaub in Deutschland und hat uns ganz tolle Sachen aus Japan mitgebracht. Neben vielen Leckereien gab es auch dieses schöne Nähbuch für mich.

IMG_6467

Mit Schnittmustern für Mädchen und Jungen! Meist überwiegen ja die Schnittmuster für Mädchen, weil die Vielfalt aufgrund der Röckchen und Kleidchen eben um einiges größer ist. Hier mal ein paar Beispiele, was für tolle Sachen drin sind:

IMG_6475

IMG_6472

IMG_6471

Und sind diese tollen Yukata’s nicht großartig?

IMG_6470

Und sogar was für die Mama’s:

IMG_6474

Und auch noch niedliche Accessoires wie Rucksäcke:

IMG_6469

Neben diesen ganzen tollen Sachen gibt es sogar noch Kostüme für Halloween und Weihnachten und auch andere entzückende Kleinigkeiten. Ich bin total begeistert und freue mich riesig!

D.I.Y. Projekt im Februar

Mein D.I.Y. Projekt für diesen Monat ist feeertig. Nachdem im Januar die Tochter dran war und die Sofia bekam, war diesen Monat der Sohn dran. Ich wollte unbedingt mal wieder was für ihn nähen und tada:

IMG_6462

Dieses Shirt mit ganz vielen Autos ist es geworden. Er liebt es sehr, aber leider konnte ich kein vernünftiges Foto vom kleinen Wirbelwind mit Shirt machen.

Das Schnittmuster heißt Henric und ist von Frau Liebstes. Ganz toll und sehr einfach zu nähen.
Den Stoff habe ich im DaWanda-Shop von Alles für Selbermacher gekauft.

IMG_6463

Für den März steht etwas für mich selber auf dem Programm. Was, verrate ich euch in den nächsten Tagen!

Es werde Frühling im Kleiderschrank

Der Winter hat uns immer noch fest im Griff, aber das konnte mich nicht davon abhalten, der Tochter ein frühlingshaftes Blümchenshirt zu nähen. Der Stoff von Hamburger Liebe schreit förmlich doch nach Frühling, oder?

IMG_6287

Die Tochter ist begeistert. Die Fotoqualität aufgrund des trüben Wetters ehr mäßig.

IMG_6300

Der Schnitt heißt „Lina“ und ist von Frau Liebstes. Die Ärmel sind die schmalere Variante. Das ist ein Schnitt, den ich auf jeden Fall oft nähen werde, weil er so einfach und vielseitig ist. Egal ob Langarm, Kurzarm, mit oder ohne Bündchen. Das Shirt ist so variabel.

IMG_6303

Den Dutch Love Stoff von Hamburger Liebe habe ich aus dem DaWanda-Shop Rotznasenmode und das Webband gab es dort sogar als kostenlose Beigabe. Der gepunktete Jersey ist von Alles-für-Selbermacher.