Es werde Frühling im Kleiderschrank

Der Winter hat uns immer noch fest im Griff, aber das konnte mich nicht davon abhalten, der Tochter ein frühlingshaftes Blümchenshirt zu nähen. Der Stoff von Hamburger Liebe schreit förmlich doch nach Frühling, oder?

IMG_6287

Die Tochter ist begeistert. Die Fotoqualität aufgrund des trüben Wetters ehr mäßig.

IMG_6300

Der Schnitt heißt „Lina“ und ist von Frau Liebstes. Die Ärmel sind die schmalere Variante. Das ist ein Schnitt, den ich auf jeden Fall oft nähen werde, weil er so einfach und vielseitig ist. Egal ob Langarm, Kurzarm, mit oder ohne Bündchen. Das Shirt ist so variabel.

IMG_6303

Den Dutch Love Stoff von Hamburger Liebe habe ich aus dem DaWanda-Shop Rotznasenmode und das Webband gab es dort sogar als kostenlose Beigabe. Der gepunktete Jersey ist von Alles-für-Selbermacher.

Advertisements

Mein tolles neues Kinderleben

Da mich der Mein tolles neues Leben Kalender so begeistert hatte, bestellte ich auch noch den Kalender speziell für Kinder. Eigentlich wollte ich für jedes Kind ein Scrapbook-Album machen, aber das ist ziemlich aufwendig und ich weiss nicht wirklich, ob ich das dann auch jeden Monat durchziehe.

IMG_6137

Der Mein tolles neues Kinderleben Kalender ist richtig toll aufgebaut. Die ersten paar Seiten sind für allgemeine Angaben, Geburtsgeschichte, Fußabdruck, selbstgemaltes Familienportait, Stammbaum, Launenprotokoll, Kindermund und kleine Eigenarten reserviert. Danach kann man eintragen, was vom 1. bis zum 10. Lebensjahr des Kindes so geschah. Für jede Woche dann gibt es eine Seite für Neuigkeiten, Fotos, gemalte Bilder, Erinnerungsstücke und natürlich auch für wichtige Termine. Die Spalten bzw. hier Kreise für die einzelnen Wochentage sind nicht so groß, was bei einem Kinderkalender/-tagebuch auch okay ist. Ich möchte sowieso ehr die wöchtenlichen Ereignisse festhalten, vorallem mit Bildern und dafür ist ausreichend Platz.

IMG_6139

Auch in diesem Kalender gibt es wieder Wochenaufgaben. Hier allerdings nur 26, was ich vollkommen ausreichend finde. Wochenaufgaben sind u.a.:
-Gibt es etwas, was du noch nicht kannst? Eine Schleife binden? Schuhe anziehen? (…) Das wird diese Woche geübt. Nächste Woche bist du Meister darin, versprochen!
– An einem Abend in dieser Woche darfst du lange aufbleiben. Macht etwas Schönes, was ihr sonst nie macht. Vielleicht eine Nachtwanderung? In der Dämmerung ein Eis essen? Auf dem Spielplatz picknicken? Gemütlich eingekuschelt mit Mama, Papa und Kakao stundenlang vorlesen? Egal, dieser Abend gehört dir!
-Organisiere ein Fest und lade alle deine Kuscheltiere ein. Du bist dafür verantwortlich, dass alles gut geht – hat jeder genug zu trinken? Möchte jemand noch einen Keks? Braucht noch jemand einen Stuhl? Natürlich muss man ein paar Tage davor auch Vorbereitungen treffen und Einladungen malen und verteilen …
-Miste zusammen mit deinen Eltern dein Zimmer aus. Welche Sachen brauchst du nicht mehr? Wem kannst du sie schenken, der vielleicht noch Freude daran hat? Und vielleicht findest du ja den ein oder anderen verschollenen Schatz wieder.

IMG_6142

Neben diesen Aufgaben gibt es noch viele weitere. Egal ob Zirkus spielen, ein eigenes Malbuch basteln oder eine Verkleidungskiste machen. Hier ist viel dabei, dass meiner Großen (4 Jahre) gefallen wird. Für die Woche in der es keine Aufgabe gibt, kann man eintragen, was man unternehmen will, damit es eine schöne Woche wird.

Am Ende des Kalenders/Tagebuches befinden sich noch Beschäftigungsideen. Ob Kekse backen, einen Flugdrachen bauen oder einen Reiterhof besuchen. Platz ist auch noch, um selber Ideen einzubringen.

Ich freue mich schon sehr darauf, dass Tagebuch dieses Jahr für die Kinder zu führen. Ich denke das wird später mal eine tolle Kindheitserinnerung sein. Und ja, ich freue mich selber auch schon irgendwie auf die Umsetzung der Wochenaufgaben. Das ist ein bisschen wie selber nochmal Kind sein.

Mein tolles neues Leben

2013 soll sich einiges ändern und um das alles und noch viel mehr privat festzuhalten, wollte ich unbedingt wieder einen Kalender führen. Aber nicht nur irgendwie sondern bunt. Mit Fotos und Erinnerungsstücken an ganz besondere Tage im Jahr. Nach langem Überlegen habe ich mich für den Kalender Mein tolles neues Leben von Eine der Guten entschieden.
IMG_6144
Am Freitag bestellte ich den Kalender und Samstag konnte ich ihn schon in den Händen halten. Ich war auch sofort hin und weg. Der Kalender bietet viel Platz für Telefonnummern, Notizen und eben auch für wichtige Notizen, Fotos, Zeichnungen oder Erinnerungsstücke. Dazu kann man dann noch seinen Tag bewerten und sein Wochenziel eintragen. Eine tolle Idee finde ich die 52 Wochenaufgaben. Was das für welche sind? Hier mal Beispiele:
– Schicke jemandem mit der Post unangekündigt irgendetwas Selbstgemachtes. (…)
– Bleibe an einem Tag in dieser Woche so lange im Bett, bis dir langweilig wird. Ohne schlechtes Gewissen. Falls du sowieso jeden Tag langem im Bett liegen solltest, mache dir bis Freitag eine Liste mit schönen Dingen, die du am Wochenende unternehmen willst und stehe dann aber auch besonders früh auf.
– Schreibe alle blöden Erinnerungen und Gedanken, die dich belasten, auf Deutsch auf, frankiere den Brief und schicke ihn an eine ausgedachte Adresse in Afrika. Dieser Brief mit deinen schlechten Gedanken ist nun ganz weit weg und wird für immer unzustellbar sein. Denke beim nächsten Mal daran, sobald dir diese Gedanken wieder kommen.
– Lies in dieser Woche jeden Tag eine Viertelstunde lang Artikel auf wikipedia.de und fühle dich gebildet.

Das sind nur ein paar Beispiele aus vielen tollen Wochenaufgaben. Ich finde das mal eine willkommene Abwechslung zu herkömmlichen Kalendern.
IMG_6146

So und wer jetzt denkt: Schade, das neue Jahr ist ja schon über 1 Woche alt, dem sei gesagt, dass man jederzeit mit dem Kalender anfangen kann. Egal ob neues Jahr, neuer Lebensabschnitt, neues Semester, nach einem Umzug, nach einer Trennung … Einfach selber das Datum eintragen und los geht es mit deinem tollen neuen Leben. 🙂
IMG_6147

P.S. Und noch ein kleiner Tipp. Bis Montag den 14.01.2013 gibt es auf diesen Kalender 15% Geburtstagsrabatt.

Mein D.I.Y. Jahr 2013 – Januar

Zunächst erstmal wünsche ich allen ein frohes und erfolgreiches neues Jahr.

Die letzten paar Wochen waren sehr stressig und ich bin deshalb nicht zum Bloggen gekommen. Dabei gibt es doch so viel zu berichten. Zum Beispiel von meinem Gewinn bei der D.I.Y.-Tombola von Miss CreARTiv und meinen letzten Häckeleien. Aber das wird alles noch nachgereicht.

Heute aber geht es um ein anderes Thema, nämlich das D.I.Y.-Projekt 2013. Das habe ich nämlich nicht vergessen.

Ich habe mich als Januarprojekt für die Amigurumi-Puppe Sofia von Mari-Liis Lille entschieden. Ich habe mich einfach in dieses niedliche Püppchen verliebt und möchte sie gerne für meine Tochter häkeln. Mit 30 cm Höhe ist die Puppe größer als meine bisherigen Amigurumi-Projekte. Das finde ich toll. Ich gebe zu, dass ich schon im Dezember begonnen habe, aber durch die ganzen Feiertage nicht so wirklich weit gekommen bin. Der Kopf und die Haare sind fertig. Im Laufe des Monats Januar möchte ich dann die komplette Puppe gehäkelt haben.

Und was steht bei euch für den Januar auf dem Programm?